Startup Characters

Startup Characters

Warum Gründer*innen gründen

Im Gespräch mit Frank Reinecke vom High-Tech Gründerfonds

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

0 bis 3.45: Erklärung Spike Ball und High-Tech Gründerfonds 3.45 bis 11.45: Franks Werdegang, 80% seines Studiums in der Praxis nicht zu gebrauchen 11.45 bis 16.20: Über Selbstbewusstsein und Leidensfähigkeit, Ausdauer und Ungeduld, Unterkapitalisierung und Kundenverständnis 16.20 bis 21.30 Die Erklärung des Produktes muss entspannt auf ein Folie passen 21.30 bis 23.20: Wie geht Familienplanung in der Gründungsphase? 23.20 bis 26.05: Berlin als Startup Hub, aber es liegt kein Geld auf der Straße 26.05 bis 28.00: Der Spaß an der Arbeit treibt Frank an


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.

Über diesen Podcast

Meistens steht die Geschäftsidee im Vordergrund bei der Gründung einer Firma. Doch genauso wichtig sind die Gründer*innen. Häufig entscheidet sich an ihrer Einstellung zum Unternehmen und zum Leben, ob die Gründung ein Erfolg wird. Im Podcast "Startup Characters" erzählen Gründer*innen ihre persönliche Geschichte, warum sie sich zu diesem Schritt entschieden haben. Aber auch Fachleute kommen zu Wort, die über die erforderlichen Qualitäten von Gründer*innen reden. Der Podcast soll vor allen Dingen diejenigen ansprechen, die schon immer mal aus ihrem festgefügten Leben ausbrechen wollten, um ein Unternehmen zu gründen und damit ihre Geschicke in die eigene Hand zu nehmen. Der Podcast wird von Bertram Schwarz in einer Partnerschaft mit dem Business Angels Club Berlin-Brandenburg produziert. Es sind ein bis zwei Folgen pro Monat geplant.

von und mit Bertram Schwarz

Abonnieren

Follow us